HP Rückrufaktion diverser Akkus

HP hat eine Rückrufaktion für einige Akkus, verbaut in HP Notebooks und mobilen HP Workstations, gestartet. Es besteht eine Überhitzungs- und Verbrennungsgefahr.

 

Betroffen sind Akkus welche zwischen Dezember 2015 und Dezember 2017 verbaut wurden.

 

Zur Überprüfung, ob Ihr Gerät betroffen ist, stellt HP ein Dienstprogramm zur Verfügung. Beachten Sie, dass zur Verwendung des Dienstprogramms ein Windows-Betriebssystem,  das HP Software Framework und Microsoft .Net Framework 4.5.2 (oder höher) installiert sein müssen.

 

Das Dienstprogramm, sowie eine Liste mit betroffenen Geräten, finden Sie hier. Beachten Sie jedoch, dass auch Geräte, welche nicht in dieser Liste aufgeführt sind, betroffen sein können. Beispielsweise dann, wenn im oben genannten Zeitraum ein Akkutausch durchgeführt wurde.

 

HP tauscht betroffene Geräte kostenfrei aus.